Basic equipment for a one year photo sabbatical

Blogpost_07-01

After all the pros and cons, the tos and fros and do’s and don’ts I have finally arrived at the decision that I will be devoting myself for a full year to two topics: a continuation of my ongoing project “Wild Coasts of Europe” and, of course, going “Slow Forward”.

As far as my landscape photography is concerned I will focus on a reduced number of locations, mainly coastal, and intensify my work on these. That’s one of the learning experiences from previous trips where I found myself trying to cover too many locations when I should have spent more time in one.

Equipment-wise I will be taking both digital and analogue equipment with me. Both technologies have their respective merits and I want to find out how far I can take both: the versatility of full frame DSLR and the back-to-the-roots, almost contemplative working style with the 6×17 panoramic camera. Oh, and I’ll bring an action cam along to play around with!

Blogpost_07-02

So which means of transportation then for a year-long Slow Forward journey? Well, since I’ll be travelling from coast to coast what better way could there be than to…? Exactly!

10 thoughts on “Basic equipment for a one year photo sabbatical

    1. Wolf Hoffmann

      Thanks and yes, you’re absolutely right!I hold your ex in high regard, fiddly as she is to work with… We are talking Fuji GX 617, though.

  1. Eva

    Fantastic- Congratulations on your decision!
    Looking forward to see wonderful impressions.
    Take care & good luck.

    1. Wolf Hoffmann

      Thanks a bunch! Though the photography will have to wait a little as I first need to get the boat in the water before I can get going. Stay tuned! :o)

  2. David Chen

    Hallo Wolf,
    sehr gute Entscheidung und wie Du es tust ist auch sehr gut. Wie sagen die Trainer immer: Do the right things and do the things right! Ich denke, dass Du und auch ich erst so richtig begonnen haben die gescheiten Zitate zu leben. Ich wünsche dir alles Gute. Viel mehr als Glück wünsche ich dir Mut, Ausdauer und Kraft, um auch herausfordernde Momente zu überstehen (war auch ein gescheiter Wandspruch, den ich irgendwo mal gelesen habe).
    Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit dir.
    Liebe Grüße,
    David

    1. Wolf Hoffmann

      Hi David! Ja ja, da triffst Du natürlich den Nagel auf den Kopf – erwischt! Mal sehen, wie schlau die schlauen Sprüche der schlauen Schlaumeiertrainer wirklich sind! Ich werde möglichst ehrlich berichten (es sei denn, ich stell mich allzu peinlich bei der Umsetzung an…) All the best!

  3. Alex

    Hi Wolf! Aktuelle Berichte liegen ja noch nicht auf meinem Tisch … shame on you ;-) … aber natürlich wünsche ich Dir all the best! Die nordafrikanische Küste wie auf der Karte dargestellt, würde ich Dich allerdings bitten z.ZT. eher nicht anzusegeln … ;-)
    lg. wir sehen uns und hören uns , Alex

    1. Wolf Hoffmann

      hallo alex! ich hab eh ein schlechtes gewissen, war ein klein bissl hektisch in der letzten zeit… wenn ich anfang april für 2-3 wochen nach ö fahre mach ich jedenfalls station bei dir für ein debriefing! und zwischenzeitlich könnt ich dir facebook.com/wolfhoffmannphotography anbieten… na, wie schaut’s aus? ;o)

  4. Ingrid

    Hallo Wolf!
    Dein Katamaran heißt Ida, unser Hund heißt Ada. :-) Na, wenn das kein gutes Zeichen ist! – Super, dass Du es angehst, wünsch Dir alles alles Gute, Ruhe, innerlich und äußerlich und eine wunderschöne Zeit.
    Liebe Grüße,
    Ingrid
    P.S.: Wir sind vom 8.-18.4. auf der Insel Kalymnos klettern, ganz im Osten von Griechenland (eine sehr ruhige Insel im April), falls Du zufällig in der Nähe bist, schreib ein SMS!

    1. Wolf Hoffmann

      kalispera ingrid! sollte es mich dahin verschlagen melde ich mich jedenfalls! und wenn euer hund dann an board ist wird’s eine dramatische oper zwischen den beiden: aida! alles liebe und, vielleicht, bis bald!